GlobalObjects 'Product Backlog'

In diesem Backlog sind gewünschte Erweiterungen sowie Fehler, welche behoben werden sollen, zusammen gefasst (jeweils gekennzeichnet durch EXT bzw. ERR.
Unter GlobalObjects 'Product Backlog' erledigt können erledigte Anforderungen für die nächste Version eingesehen werden.


GloDeveloper; wenn Klassen-Attribut gelöscht wird, stürzt der GloDeveloper ab (Index?)

ID: 20190727_2
Typ: ERR
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Beschreibung: Der GloDeveloper stürzt ab, wenn im Klassen-Bearbeitungsdialog ein Attribut gelöscht wird, welches in der gleichen Klasse in einem Index verwendet wird.
Problemumgehung: Zuerst das zu löschende Attribut aus dem Index entfernen bzw. den Index löschen und 'Übernehmen', dann das Attribut entfernen.
Status: aufgenommen

GloExplorer; Speicherleak

ID: 20190816_1
Typ: ERR
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloExplorers
Beschreibung: Wenn im GloExplorer das Einlesen eines AllSets unterbrochen wird, verbleibt ein in 'void GloQtReadNewObjectsInAllSetThread::run()' instantiiertes Objekt vom Typ GloQtIntAllSetGenericPersistent im Speicher.
Problemumgehung: Das Einlesen beenden lassen oder erstmal bis zur Fehlerbehebung damit leben.
Status: aufgenommen

Verschachtelte persistente Klassen

ID: 20190423_1
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es soll möglich sein, mit dem GloDeveloper verschachtelte persistente Klassen zu definieren, welche von GlobalObjects wie andere Klassen behandelt werden.
Nutzen: Verschachtelte Klassen haben ihren Sinn und sind im C++-Standard vorgesehen. Dieses soll auch in GlobalObjects realisierbar sein.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn verschachtelte persistente Klassen vom Nutzer erstellt werden können und deren Objekte wie andere Objekte von GlobalObjects verarbeitet werden.

Persistente Klassen ableiten von nicht persistenten Klassen

ID: 20190716_2
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es soll möglich sein, mit dem GloDeveloper persistente Klassen von nichtpersistenten Klasse abzuleiten.
Im Developer sollen geerbte Attribute der nichtpersistenten Klasse als 'persistent' zu kennzeichnen sein, so dass diese in der persistenten Unterklasse mit berücksichtigt werden. Dieses soll auch mit als 'private' gekennzeichneten Attributen möglich sein.
Nutzen: Dem Nutzer soll damit die Möglichkeit gegeben werden, Objekte von Typen z.B. aus Bibliotheken zu speichern.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn nichtpersistente Klassen mit allen gewünschten Attributen über eine persistente Unterklasse in GlobalObjects verarbeitet werden können.

Persistente Attribute selbst entwerfen

ID: 20190716_3
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es soll möglich sein, mit dem GloDeveloper persistente Attributtypen zu entwerfen.
Im Developer sollen von einem abstrakten Typ (Klasse) ein eigener Typ abgeleitet werden können. Durch Überschreiben von virtellen Methoden soll gewährleistet werden, das GlobalObjects diesen neuen Typ als Attribut einer persisten Klasse verarbeitet.
Nutzen: Zwar kann eine persistente Klasse als Attribut einer anderen persistenten Klasse erstellt werden, aber dieses wäre z.B. bei einer Klasse 'Bruch' mit zwei int-Attributen eine neue Tabelle. Um dieses zu vermeiden, kann z.B. der erwähnte 'Bruch' als std::string gespeichert werden.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der entwickelnde Nutzer selbst einen Attributtyp erstellen kann und dieser in persistenten Klassen als Attribut in GlobalObjects verarbeitet werden kann.

Für jede persistente Klasse auf Wunsch ein eigenes Verzeichnisse

ID: 20190722_1
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es soll möglich sein, mit dem GloDeveloper die Header- und Source-Dateien einer Klasse in ein eigenes Verzeichnis speichern zu können.
Im Developer soll für jede Klasse ein Verzeichnis ausgewählt werden können, welches die Defaultverzeichnisse des Projektes überdeckt.
Nutzen: Somit können Header- und Source-Dateien noch flexibler gespeichert werden.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der entwickelnde Nutzer für jede persistente Klasse ein Header- und Source-Verzeichnis auswählen kann.

Persistente Klasse als Bibliotheksklasse kenzeichnen

ID: 20190722_2
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es soll möglich sein, mit dem GloDeveloper eine Klasse als Bibliotheksklasse kennzeichnen zu können. Für diese sollen dann Änderungenn NICHT möglich sein; Header-, Source- und Objekt-Dateien können nicht generiert werden.
Nutzen: Es werden Projekte nicht tangiert, welche eine Bibliotheksklasse verwenden.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der entwickelnde Nutzer für jede persistente Klasse festlegen kann, ob diese nur angezeigt wird.

Persistente Klasse vom Developer einlesen (Reverse Engineering)

ID: 20190722_3
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es soll möglich sein, mit dem GloDeveloper eine persistente Klasse einlesen zu können, um diese ggf. weiter zu bearbeiten.
Nutzen: Persistente Klassen sollen im wahlfreien Editor bearbeitet werden können und dann auf Wunsch in den GloDeveloper eingelesen werden können.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, der GloDeveloper eine persistente Klasse einlesen kann.

Eine Fehler-Übersetzungsdatei für den GloDeveloper

ID: 20180919_1
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es sollen bei einem Fehler nicht nur die Fehlernummer angezeigt werden, sondern aus einer Datei zusätzlich erklärende Texte angezeigt werden. Es soll jetzt schon eine Mehrsprachigkeit berücksichtigt werden.
Nutzen: Der Nutzer des GloDevelopers muss nicht in der Doku nachschlagen und sich nicht mit den resultierenden Interpretationen rumschlagen.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der GloDeveloper für jeden auftretenden Fehler einen erklährenden Text anzeigt.

Eine Fehler-Übersetzungsdatei für den GloExplorer

ID: 20180919_2
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloExplorers
Anforderung: Es sollen bei einem Fehler nicht nur die Fehlernummer angezeigt werden, sondern aus einer Datei zusätzlich erklärende Texte angezeigt werden. Es soll jetzt schon eine Mehrsprachigkeit berücksichtigt werden.
Nutzen: Der Nutzer des GloExplorers muss nicht in der Doku nachschlagen und sich nicht mit den resultierenden Interpretationen rumschlagen.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der GloExplorer für jeden auftretenden Fehler einen erklährenden Text anzeigt.

GloDeveloper ins englische übersetzen

ID: 20180919_3
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es soll die GUI des GlDeveloper mittels des Qt-Linguist ins englische übersetzt werden.
Nutzen: Es soll GlobalObjects für englischsprachige Nutzer des GloDevelopers zugänglich sein.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der GloDeveloper eine snglische GUI hat.

GloExplorer ins englische übersetzen

ID: 20180919_6
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloExplorer
Anforderung: Es soll die GUI des GloExplorer mittels des Qt-Linguist ins englische übersetzt werden.
Nutzen: Es soll GlobalObjects für englischsprachige Nutzer des GloExplorer zugänglich sein.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der GloExplorer eine snglische GUI hat.

Fehler-Übersetzungsdatei für den GloDeveloper ins englische übersetzen

ID: 20180919_4
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloDevelopers
Anforderung: Es sollen im GloDeveloper bei einem Fehler nicht nur die Fehlernummer angezeigt werden, sondern aus einer Datei zusätzlich erklärende Texte in englischer Sprache angezeigt werden.
Nutzen: Auch englischsprachige Nutzer des GloDevelopers profitieren von erklährenden Fehlertexten.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der GloDeveloper für jeden auftretenden Fehler einen erklährenden Text in englischer Sprach anzeigt.

Fehler-Übersetzungsdatei für den GloExplorer ins englische übersetzen

ID: 20180919_5
Typ: EXT
Nutzer/Rolle: Nutzer des GloExplorers
Anforderung: Es sollen im GloExplorer bei einem Fehler nicht nur die Fehlernummer angezeigt werden, sondern aus einer Datei zusätzlich erklärende Texte in englischer Sprache angezeigt werden.
Nutzen: Auch englischsprachige Nutzer des GloExplorers profitieren von erklährenden Fehlertexten.
Akzeptanzkriterien: Die Anforderung ist erfüllt, wenn der GloExplorer für jeden auftretenden Fehler einen erklährenden Text in englischer Sprach anzeigt.